Achtung Buchsbaumzünsler

In  Krottendorf-Gaisfeld wurde zuletzt immer öfter der Befall der Buchsbäume mit dem Buchsbaumzünsler festgestellt. Der Buchsbaumzünsler ist ein aus Japan eingeschleppter Schädling und wurde in Österreich erstmals 2009 entdeckt und hat sich stetig ausgebreitet. Der Schmetterling erreicht eine Flügelspannweite von 25-30 mm. Die Falter fliegen ab Juni und legen ihre Eier ab. Die daraus schlüpfenden Raupen leben in lockeren Gespinsten und können eine Größe von 5 cm erreichen. Der Buchsbaumzünsler durchläuft seinen Entwicklungszyklus 3 mal im Jahr. Er überwintert auch als Raupe in einem Gespinst und beginnt mit der Nahrungsaufnahme nach der Überwinterung Mitte März bis Anfang April.

Die Raupen leben im Buchsbaum in lockeren Gespinsten und fressen an den Blättern. Bei starkem Befall kann es bis zum Kahlfraß kommen. Im schlimmsten Fall fressen sie auch die grünen Rindenteile. Er kann den Buchsbaum zum Absterben bringen. 

Wir bitten Sie daher um die laufende Kontrolle Ihrer Buchsbäume und bei Befall Maßnahmen zu setzen um die Ausbreitung einzudämmen:

ü  Spritzbehandlung mit einem chemischen Bekämpfungsmittel
ü 
Befallene Pflanzen sollten nicht in befallsfreie Gebiete gebracht werden
ü 
Keine befallenen Jungpflanzen aussetzen
ü 
Befallene Rückschnitte verbrennen